BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
(033974) 70750
Link verschicken   Drucken
 

Kulturverein auf der Hengstparade (14. 09. 2019)

Der 200. Geburtstag Theodor Fontanes war auch bei den drei Hengstparaden 2019 ein Thema. Der Kulturverein Wusterhausen hatte die Ehre, ein passendes Schaubild zu gestalten:

 

Auf dem Reisewagen gesprochen:

 

Fontane:

 Wer kennte nicht Neustadt. Einerseits gehört es zu den Städten, „von denen die Welt nur den Bahnhof kennt“ und „andererseits zu denen, die beständig verwechselt werden.“

 

Frau:

Neustadt an der Dosse… Hier ist wohl eine Forstakademie?

 

Lepel:

Nein, meine Gnädigste , die Forstakademie ist in Neustadt- Eberswalde.

 

Frau:

Richtig. Ich meinte ein Irrenhaus.

 

Lepel:

Bitte um Entschuldigung, aber das ist auch in Neustadt-Eberswalde.

 

Frau:

Aber, ich dächte doch…

 

Lepel:

Ganz richtig. Hier ist ein Gestüt.

 

Frau:

Ein Gestüt?

 

Lepel:

Ein Königliches und ein Landesgestüt…

 

Fontane:

Ja, Lepel, zahllose Male bin ich mit dem Zug hier vorübergefahren. Denn seit 1846 besaß der Ort einen wichtigen Durchgangs- und Umsteigebahnhof an der Berlin-Hamburger Bahn.

Am 29. September 1873 bin ich endlich ausgestiegen, um Neustadt endlich aus der Nähe kennenzulernen und es in die dritte Auflage des ersten „Wanderungen“-Bandes aufzunehmen.

 

Lepel

Ein anmutiger Spaziergang, bei sinkender Septembersonne. Unterwegs, von einer Brückenwölbung aus, erfreut uns der Blick über einen weiten Wiesengrund und die kanalartig regulierte Dosse. Fünf Minuten später haben wir die Stadt erreicht, eine einzige Straße, darauf rechtwinklig eine andere mündet. Da, wo sich beide berühren, erweitern sie sich und bilden einen Marktplatz, an dem die »Amtsfreiheit« und die Kirche gelegen sind.

 

Frau

Ähnlich wie in Wusterhausen, die Du ja als „Zwilling“ von Neustadt bezeichnet hast.

 

Fontane:

Am äußersten Ende der Längsstraße das Gestüt. Auf einen Besuch dieser berühmten Vorbereitungsstätte für unsere Kavalleriesiege verzichten wir. Ich habe  gehört, dass in dem Königlichen Landesgestüt durch Hinzuziehung arabischer Hengste die märkische Pferdezucht veredelt wird.

 

Lepel

Schau doch Fontane, überall die herrlichen Alleen und Wiesen  und hier die edlen Pferde. –Also ich finde, da hat der preußischen König eine wunderschöne Anlage geschaffen…

[alle Tue Gutes und rede darüber – hier erhalten Sie Einblicke in vergangene Aktivitäten des Kulturvereins anzeigen]





Kulturverein Wusterhausen e.V.

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

11. 06. 2020 bis 06. 09. 2020
 
24. 08. 2020 - 16:00 Uhr